DSC_2269WebH3.jpg

„Wir erben die Erde nicht von unseren Ahnen, sondern borgen sie von unseren Kindern“

Dieser Leitsatz von Antoine de Saint-Exupéry war unsere vorantreibende Kraft. Etwas ökologisch, ökonomisch und sozial Nachhaltiges zu schaffen, was auch für unsere Kinder prägend und zukunftsweisend ist.

Denn ökologische Nachhaltigkeit ist keine Wahlmöglichkeit, sondern eine Notwendigkeit.

Mit dem Bau der Biberburg möchten wir durch die nachhaltige Bauweise und das einmalige Ambiente den Besuchern ein anderes, naturbezogenes Bewusstsein vermitteln. In einer Zeit, wo Schnelllebigkeit und Hektik das Leben der Menschen prägen, sehnt man sich immer häufiger nach Orten, die sich positiv, entspannend und nachhaltig auf unseren Alltag auswirken.

Der Verein Wald Hirschthal besteht aus aktiven Menschen aus der Region Hirschthal. Mit unserem Schaffen möchten wir Umweltschutz positiv vermitteln, Kultur und Geselligkeit leben und die Kraft der Gemeinschaft aufzeigen.

Mit dem Bau eines einmaligen Raumes mit 70 Sitzplätzen, wollen wir die Besucher bei ihren elementarsten Bedürfnissen abholen und ihnen das geben, was zur Zeit am meisten fehlt, nämlich Zeit, Geborgenheit und Freude am Zusammensein.

Der Verein Wald Hirschthal will mit diesem einzigartigen Bau ein Zeichen setzen und die Besucher für ökologische Bauweise, nachhaltigen Energiebezug und die Nutzung von regionalen Ressourcen sensibilisieren.

Gleichzeitig sollen sich unsere Gäste in der Biberburg – die optisch der Behausung eines Bibers nachgebildet ist – wohlfühlen und verweilen.

Im Gastrobetrieb werden vor allem regionale Produkte und nur Bio-Weine verkauft. Jeder Besucher unterstützt so mit seiner Konsumation regionale Geschäfte, nachhaltige Produkte und uns nahestehende Natur- und Umweltschutzorganisationen. Die Biberburg ist ein Nonprofit-Betrieb, dessen Gewinn dem Verein gehört und laut Statuten für Natur-, Umwelt- oder Kulturprojekte verwendet wird.

Damit die Biberburg vielseitig (private Feiern, Seminare, Firmen- und Kulturanlässe) genutzt werden kann, beschränkt sich die Öffnungszeit auf Donnerstag- und Freitagabend.